Krankenhaus

Reorganisation und Erweiterung einer Kinderstation

Reorganisation und Erweiterung der Kinderstation

Erst 2001 wurde die Kinderstation für 37 erkrankte Kinder eröffnet. Aufgrund der Entwicklung der Fallzahlen und der Isolationskapazitäten bestand die Notwendigkeit, die Station zu erweitern.

Ziel der baulichen Maßnahme war es, mit der Erweiterung auch die räumliche Situation prozessorientiert umzustrukturieren und fehlende Funktionsräume zu ergänzen. Zur Schaffung von Neubauflächen wurden Atrien überbaut und begrenzte Möglichkeiten eines Anbaus genutzt. In der Planung wurden Schwesterndienstzimmer, Servicepoint und Untersuchungs- und Behandlungsräume zentral verortet, um so Prozesse zu optimieren. Im Ergebnis konnten so 17 weitere Betten für junge Patienten geschaffen werden, ebenfalls die fehlenden Funktionsräume ergänzt werden.

Realisierung Zeitraum

2012 – 2014

Gesamtkosten Bauprojekt

3.6 Mio. € brutto

Standort des Gebäudes

Essen

Bauherr

Elisabeth-Krankenhaus Essen

NGF

1.628 qm

Krankenhaus

Reorganisation und Erweiterung einer Kinderstation

Mit der Erweiterung der Kinderstation kann das Krankenhaus neue Kapazitäten anbieten:

• 10 Betten für Säuglinge

• 10 Betten für Kinder im Bereich Kinderchirurgie

• 32 Betten für Kinder im Bereich Kinder- und Jugendmedizin

• Spielzimmer

• Spielhof im Dachgartenbereich

• neue Funktionsräume

WIR BETREUEN MIT IHNEN ARCHITEKTEN-

WETTBEWERBE

KOSTEN,

TERMINE, QUALITÄT

IHR ZIEL

HABEN WIR VON ANFANG AN IM AUGE! 

Messing BauConsult